#powerfrauenIDEE Nr. 13 – Gunes Seyfarth von DieMacGyvers

Ich habe über diverse Plattformen so viele großartige Frauen kennengelernt, die es gewagt haben sich mit Lösungen für alte und neue Probleme selbständig zu machen. Frauen, die ungeahnte Marktlücken füllen, die tolle Produkte gegen alltäglich nervende Umstände erfunden haben, die uns einfach das Leben erleichtern. Und damit Du & die Welt davon erfahren, denn vielleicht kann die ein oder andere Idee Dir ja helfen, stelle ich all diese Frauen und Ihre außergewöhnlichen Ideen vor.

Möge endlich die Öffentlichkeit davon erfahren!

Wenn du ab sofort keinen dieser Artikel verpassen möchtest melde Dich hier rechts mit Deiner E-Mail-Anschrift an. Oder abonniere ganz unten meine Info-Mail, dann erfährst du zusätzlich was es neues aus meiner Welt als Eventagentin so gibt!

 

Diese Interviewreihe mache ich lediglich um die Ideen der Frauen in die Welt hinauszutragen. Ich habe keinerlei Gegenleistung in Form von Honorar oder Produkten erhalten. Da die deutsche Gesetzgebung es aber vorschreibt kennzeichne ich diese Blogbeiträge als

/// WERBUNG ///

Das Kleingedruckte in Normalgröße! 🙂


Heute im Interview: Gunes Seyfarth von DieMacGyvers

Erzähl erstmal ein bisschen von Dir und Deiner Familie?

Ich bin Gastarbeiterkind. Meine Eltern sind damals für ein besseres Leben aus der Türkei nach Deutschland gekommen. Ich war im evangelischen Kindergarten, dann in einer Brennpunktgrundschule in Nürnberg und dann auf einer katholischen Mädchenschule. Mein Studium der Betriebswirtschaft begann ich in Nürnberg, ging nach Spanien und beendete es erfolgreich in New York. Danach startete ich im Onlinemarketing, wechselte nach meiner 1. Elternzeit auf Kundenseite und baute das Onlinemarketing eines Frauenfitnessstudios auf. Zuvor hab ich die Kita Karl & Liesl gegründet. Nach dem zweiten Kind gründete ich mit Kleiderkreisel zusammen Mamikreisel. Vier Jahre später und nach insgesamt drei Kindern nahm ich mir eine Auszeit und habe nun meine Agentur DieMacGyvers für Marketing und Gelderbeschaffung für StartUps und nachhaltige Unternehmen, das StartUp Fruitiverse mit den ersten echten Fruchtgummis und Next Entrepreneurs – eine gemeinnützige Organisation, die Schülern StartUpMethoden vermittelt.

Schon als Kind war ich dankbar für das, was uns als Familie in Deutschland ermöglicht wurde. Deswegen habe ich mir schon als Kind vorgenommen, dass wenn ich in der Lage bin, dass ich mich selbst finanzieren kann, ich meinen Beitrag zur Gesellschaft leisten will. So engagiere ich mich seit Jahren als Vorstand bei Eine Schule Für Alle für ein gerechteres und zukunftsfähiges Schulsystem und bei Foodsharing München gegen Lebensmittelverschwendung.

Welche Idee hattest du?

Grundsätzlich bin ich eine Kreative und Möglichmacherin. Ich kann gut dort andocken, was es braucht und mich darum kümmern, um eine Idee größer zu machen. Es ist nicht schwer rauszufinden, wer mein Vorbild ist beim Namen DieMacGyvers. www.diemacgyvers.de

So bin ich auch zu Fruitiverse gekommen. Das sind die ersten echten Fruchtgummis, die nur aus echten Früchten bestehen. Keinen Konzentraten, nichts Zugefügtem, keine Aromen. Alles Bio, vegan, in Rohkostqualität – sie werden unter 42°C stundenlang gedörrt. So bleiben Geschmack und Vitamine enthalten. Und das kommt dann auch noch in lebensmittelechter, kompostierbarer Verpackung in die Regale und zu unseren Kunden. Wir machen hier keine Kompromisse. Sondern verarbeiten nur, was gut für uns und unsere Umwelt ist. www.fruitiverse.de

Bei Next Entrepreneurs wird ein Traum wahr, da wir damit auch einen Beitrag für ein zukunftsfähiges Schulsystem leisten können. Wir nehmen die Schüler so wie sie sind – Native Digitals – und wecken ihr Potenzial Lösungen zu finden. In 54 Stunden entwickeln sie ihre Ideen mit Begleitung von Mentoren aus der StartUpSzene weiter, so dass sie am Schluss vor einer Jury pitchen können. www.next-entrepreneurs.org

Wie bist du auf die Idee gekommen?

Mich inspiriert Tägliches, Lokales und Globales. Das Beobachten von Menschen, ihren Lebensgewohnheiten und Situationen.

Was macht Dich zur Powerfrau?

Dass ich Ideen umsetze. Ich lasse mich von Zweifeln nicht zurückhalten

Gab es eine Hürde die du nehmen musstest oder hast du einfach losgelegt?

Menschen, die mich kennen, würden wohl sagen: Günes macht einfach. Ich versuche mich nicht zu sehr von inneren Spinnweben beeinflussen zu lassen. Ich habe sie, viele davon, doch ich schaue, dass die Freude aufs Machen und Umsetzen überwiegt. Mit der Zeit habe ich Naivität schätzen gelernt. Einfach zu machen ohne sich zuviel von möglichen Folgen beirren zu lassen. Hürden gehören dazu, damit man seinen Fokus schärft.

Gibt es einen festen Plan für die Zukunft oder guckst du wie es sich entwickelt?

Mein Plan ist mein eigenes Lebensbuch zu füllen. Ich will Neues erleben, meine Grenzen kennen lernen und überwinden, schöne Momente mit meiner Familie und Freunden haben und die Welt etwas besser machen. Das ist das, was mich antreibt

Was habe ich Dich nicht gefragt, was sollten wir noch unbedingt von Dir wissen?

Egal, was wir tun, es hat nur eine Wirkung, wenn wir bei uns anfangen. Ich wünsche mir, dass wir das mehr beherzigen und aufhören, anderen zu sagen, wie sie leben sollen. Wir sollten unsere eigenen Träume leben und die Verantwortung für unser Tun tragen.

Wir Frauen müssen sichtbarer werden – für uns, als Vorbild für andere Frauen und für unsere Kinder.

Daher finde ich die Initiative der #powerfrauenidee absolut unterstützenswert.


Vielen Dank für Deine ehrlichen Antworten liebe Gunes! Wer jetzt neugierig geworden ist findet DieMacGyvers unter:

Günes Seyfarth

Ihre Agentur für nachhaltige und soziale Ideen

www.diemacgyvers.de

Innovatives Schulkonzept von Günes

www.greenthinktank.de

Ihre Fruchtgummis – aus frischen Früchten, bio, vegan, raw, plastikfrei verpackt

www.fruitiverse.de

StartUp-Denken für Schüler

www.next-entrepreneurs.org

Aktiv gegen Lebensmittelverschwendung

www.foodsharing.de

Engagiert für gerechtere Bildung

www.eine-schule.de


Teile gerne dieses Interview in allen Social Media Kanälen, damit auch andere Menschen von unseren Power-Frauen-Ideen erfahren und sich noch viel mehr Frauen trauen mit Ihren Ideen an die Öffentlichkeit zu gehen.

Und … hinterlasse gerne einen Kommentar was du von dieser #powerfrauenidee hältst. Oder lies die vorherigen tollen Ideen:

#powerfrauenIDEE
Nr. 1 – Simone Leithe – Deine Eventagentin, Feiern ohne Stress
Nr. 2 – Antje Stumpe von PAPPKA, der erste Bauernhof zum kleinklappen
Nr. 3 – Anna Figoluschka von KidPick-App, die Mama-Taxi-Orga-App
Nr. 4 – Julia Goldberg, Agentur für Ordnung
Nr. 5 – Martina Payer von vigeovit, Mikronährstoffe in halal-Qualität
Nr. 6 – Marie Herrmann von lipfein, Lippenpflege in Bio-Qualität
Nr. 7 – Maria Fritsch von Businesszeug, gestaltete Business-Papeterie
Nr. 8 – Susanne Höhne von Beuteltier Art Galerie
Nr. 9 – Martina Musek von PAPPKA, das Klapphaus zum mitnehmen
Nr. 10 – Maria Lade, Schüler- & Familiencoach
Nr. 11 – Susanne Amar von Ins Netz gegangen, Fußball-Eltern-Coach
Nr. 12 – Christine Reguigne von Desperate Workwifes, Netztwerk


3 Kommentare

  1. Pingback: #powerfrauenIDEE Nr. 16 - Anja Plechinger von TROSTKUNST | Simone Leithe - Deine Eventagentin

  2. Pingback: #powerfrauenIDEE Nr. 15 - Christina Jüptner von Pack den Ranzen | Simone Leithe - Deine Eventagentin

  3. Pingback: #powerfrauenIDEE Nr. 14 - Jelka Hauschild von charlies namen | Simone Leithe - Deine Eventagentin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.