Ich stelle mich und meine #powerfrauenIDEE vor! Nr. 1

Willkommen zu meiner neuen Blog-Interview-Serie!

Ab nächster Woche werde ich Dir hier alle 14 Tage Montags geballte Frauenpower mit tollen Business-Ideen vorstellen. Außergewöhnliches, Neues, Unkompliziertes, Hilfreiches!

Ich bin nun schon seit vielen vielen Jahren Online unterwegs und habe über diverse Plattformen so viele großartige Frauen kennengelernt, die es gewagt haben sich mit Lösungen für alte und neue Probleme selbständig zu machen. Frauen, die ungeahnte Marktlücken füllen, die tolle Produkte gegen alltäglich nervende Umstände erfunden haben, die uns einfach das Leben erleichtern.
Frauen, die auf Dinge gekommen sind, die du schon lange brauchst und es vielleicht noch gar nicht weißt!

Möge endlich die Öffentlichkeit davon erfahren!

Wir sind so viele Frauen die sich mit grandiosen Ideen selbständig machen. Von diesen Ideen wissen aber viel zu wenige Menschen. Und damit Du & die Welt davon erfahren, denn vielleicht kann die ein oder andere Idee Dir ja helfen, starte ich diese Serie auf meinem Blog, in der ich all diese Frauen und Ihre außergewöhnlichen Ideen vorstelle. Wenn du also ab sofort keinen dieser Artikel verpassen möchtest melde Dich hier rechts mit Deiner E-Mail-Anschrift an, oder abonniere ganz unten links meine Info-Mail, dann erfährst du zusätzlich was es neues aus meiner Welt als Eventagentin so gibt!

Und zum Start der Serie habe als allererste ich Dir die Fragen an die Frauen mit guten Ideen“ beantwortet, die ich allen Frauen stellen werde:

Erzähl erstmal ein bisschen von Dir und Deiner Familie?

Ich bin gebürtig aus Münster in Westfalen. Meine Eltern waren mit einer Schreinerei selbständig, die der Ältere meiner 2 „kleinen“ Brüder inzwischen übernommen hat. Nach der 10. Klasse wechselte ich auf die Hotelfachschule, habe anschließen Hotelfachfrau gelernt und dann in diversen Hotels in ganz Deutschland an der Rezeption und im Veranstaltungsbereich gearbeitet. Irgendwann wechselte ich in die Cateringbranche und landete bei diversen Zulieferern von namenhaften Party-Service-Unternehmen.
2001 lernte ich mit 29 Jahren meinen Mann in Düsseldorf kennen und ziehen, seit inzwischen 17 Jahren mit Kind & Kegel, für seinen Job alle paar Jahre durch Europa. Zur Zeit wohnen wir im wunderschönen Dresden.
Nach dem ersten Kind in Süddeutschland habe ich mich als Eventberaterin selbständig gemacht. Schnell wurde natürlich klar, dass ich die Kundenaquise nach jedem Umzug vor Ort neu beginnen muss. In Spanien war das aufgrund der neuen Sprache utopisch und mit dem 2. Kind auch nicht mehr so einfach. Ich beriet nur noch innerhalb des Freundeskreises und der Familie. Wieder in Deutschland bekamen wir das 3. Kind und zogen erneut um. Hier startete ich dann gleich zwei Ideen. Die eine war ein Buchprojekt, welches bis heute in der Schublade auf meinen Mut wartet und mir lediglich seit 2012 meinen ersten Blog bescherte.
Den betreibe ich auf meiner alten Business-Website von KiKo & SL.Events, was die seltsame Domain bzw. URL erklärt.

Welche Idee hattest du?

Die andere Idee war schon immer: Die Checklisten, Zeit- und Logistikpläne sowie Tipps & Tricks die man im Laufe des Eventbetreuungslebens als Organisatorin so erstellt, erlernt und erlebt, einfach für Privatpersonen und Ihre Anlässe anzupassen. Es gibt ja Menschen, die keine Lust oder Zeit haben den runden Geburtstag, die Konfirmation oder auch die eigene Hochzeit zu organisieren, sich das Rundum-Sorglos-Paket des Party Service oder Wedding-Planers aber einfach nicht leisten können oder möchten. Und denen stelle ich nun meine Konzepte zur Verfügung. Individuell auf Ihre Wünsche, Bedürfnisse und Möglichkeiten zugeschnitten, oder fertig als Download zum herunterladen in meinem Shop.

Wie bist du auf die Idee gekommen?

In erster Linie war es der erste Kindergeburtstag unserer Ältesten nach der Rückkehr aus Spanien 2007. Ich wollte alles richtig machen um auf gar keinen Fall Ihre neuen Freunde aus dem Kindergarten zu vergraulen. Meine Vorab-Panik und die Lösung habe ich hier schon mal genauer beschrieben.
Einer Freundin, die vor lauter Hausumbau-, kranke-Großeltern- und Neuer-Job-Stress den Kindergeburtstag Ihres Sohnes absagen wollte, bot ich meine Listen und Pläne an. Da sie keine Ahnung hatte wann sie Zeit und Ruhe finden sollte wenigstens im Internet nach Spielen, Ideen und Zubehör recherchieren zu können, half ich Ihr, um den Geburtstag ganz nebenbei AUCH noch vorbereiten zu können. Ich erstellte Ihr zum Motto der Party die passenden Einkaufslisten mit direkten Links für die Bestellungen im Internet, Zeitpläne für Vorbereitungszeit und das Fest & schrieb Ihr alle Tipps und Tricks auf, was auf einer Party so alles passieren und wie man dem vorbeugen kann.
Sie war anschließend total begeistert und das lief alles so gut, dass sie meinte ich solle das unbedingt als Geschäftsidee ausbauen. Das war 2009.
2010 zogen wir mal wieder um, eine Krankheit ließ mich zögern, 2012 eröffnete ich den Blog und 2013, als die Jüngste im Kindergarten eingewöhnt war, traute ich mich dann es endlich auszuprobieren. Ich gründete KiKo KinderKonzepte und bot auf meiner Website individuelle Konzepte für Kindergeburtstage an. Und die Idee kam so gut an, dass ich nach mehreren Rückfragen zufriedener Kunden entschied diese Konzepte auch für andere Anlässe und die Partys Erwachsener anzubieten. Ziel für die Zukunft: Firmen- und Bloggerevents.

Was macht Dich zur Powerfrau?

Eigentlich ja nichts. Ich selber sehe mich gar nicht als Powerfrau. Aber wenn man andere über sich reden hört (wie z.B. den Mann wenn er im Urlaub erzählt was ich beruflich und sonst so mache), dann bin ich selbstverständlich eine Powerfrau. Ich bin nämlich nicht nur Mutter von 3 Kindern (was bis zu einem gewissen Alter schon ein Vollzeitjob ist *zwinker*) die sich selbständig gemacht hat, sondern auch die Frau, die für Ihr Leben gerne erzählt und schreibt und somit Beides verbindet und bloggt. Außerdem arbeite ich auch noch ehrenamtlich im Oxfam-Shop, bin Vorsitzende des Elternrates der Grundschule, mache 3 mal die Woche Sport und habe ständig neue Ideen was ich sonst noch alles anstellen könnte. 🙂

Gab es eine Hürde die du nehmen musstest oder hast du einfach losgelegt?

Ich habe sehr lange gezweifelt, dass es überhaupt Jemanden geben könnte der meine Texte lesen möchte (Blog/Buch), geschweige denn für so komische Listen auch noch Geld ausgeben würde. Die Krankheit, die mich sehr lange ausgebremst hat und nicht erkannt worden war, hat dann ebenfalls noch viel Zeit gekostet. Seit ich aber weiß wie ich mich ernähren muss und wie begeistert meine Leser und Kunden sind, bin ich nicht mehr zu halten.

Gibt es einen festen Plan für die Zukunft oder guckst du wie es sich entwickelt?

Einerseits habe ich einen festen Plan, denn mein Erfolg hat meinen Gefühlen bisher Recht gegeben. Ich weiß aber aus den letzten Jahren auch: „Erstens kommt es Anders, und Zweitens als man denkt.“
Manchmal vertraut man den falschen Menschen und es wirft einen um Monate zurück. Dann passiert etwas in der Familie, die für mich weiterhin an allererster Stelle steht. Und dann kommen plötzlich von außen ganz neue Ideen, die zu dem Zeitpunkt einfach noch mehr Sinn machen. Ich halte also an meinem Plan fest, aber der Zeitrahmen verschiebt sich oft für andere, neue und spannende Perspektiven die ich auf dem Weg zum Ziel noch ausprobieren möchte.

Was habe ich Dich nicht gefragt, was sollten wir noch unbedingt von Dir wissen?

Das ist die letzte Frage dieses Interviews, zu dem ich keinerlei Ergänzungen habe. Ich bin sehr gespannt auf die Antworten meiner zukünftigen Interview-Partnerinnen, die allesamt tolle Frauen mit grandiosen Geschäftsideen sind.

Wer jetzt neugierig auf mich und meine Projekte geworden ist findet mich unter:

 

Teile gerne dieses Interview in allen Social-Media-Kanälen, damit auch andere Menschen von unseren Power-Frauen-IDEEN erfahren und sich noch viel mehr Frauen trauen mit Ihren Ideen an die Öffentlichkeit zu gehen.

Du bist auch eine von den tollen Frauen die da eine neue IDEE hatte, dann schreib mir einfach an simone@eventagentin.de. Du kannst sehr gerne auch an dieser Interview-Serie teilnehmen.

Und … hinterlasse gerne einen Kommentar was du von dieser #powerfrauenidee hältst.

 

3 Kommentare

  1. Pingback: #powerfrauenIDEE Nr. 4 - Julia Goldberg von der Agentur für Ordnung | Simone Leithe - Deine Eventagentin

  2. Pingback: #powerfrauenIDEE Nr. 3 - KidPick-App von Anna Figoluschka | Simone Leithe - Deine Eventagentin

  3. Pingback: #powerfrauenIDEE Nr. 2 - Antje Stumpe von PAPPKA | Simone Leithe - Deine Eventagentin

Was sagst du dazu?