Kategorie: Und sonst?

#powerfrauenIDEE Nr. 13 – Gunes Seyfarth von DieMacGyvers

Grundsätzlich bin ich eine Kreative und Möglichmacherin. Ich kann gut dort andocken, was es braucht und mich darum kümmern, um eine Idee größer zu machen. Es ist nicht schwer rauszufinden, wer mein Vorbild ist beim Namen DieMacGyvers.

#powerfrauenIDEE Nr. 12 – Christine Reguigne von Desperate Workwives

Die Desperate Workwives sind entstanden, als mein altes Online-Frauennetzwerk geschlossen werden sollte. Und so ganz ohne Netzwerk konnte ich mir nicht vorstellen. Besonders wenn man viel alleine im Büro sitzt fehlen die Kollegen und der Austausch.

#powerfrauenIDEE Nr. 11 – Susanne Amar von Ins Netz gegangen

Ich bin Coach für Fußballer-Eltern und Trainer und berate Vereine darin eine effiziente Kommunikation zwischen Eltern und Trainern zu schaffen. Jetzt fragen sich sicherlich einige, wie man dazu kommt … Unser Sohn hat sich mit 7 Jahren ein Probetraining selbstständig organisiert, weil Fußball seine große Leidenschaft war und ist. Das war gleichzeitig mein Einstieg in die Fußballwelt …

#powerfrauenIDEE Nr. 10 – Maria Lade, Schüler- & Familiencoach

Diese Kurse finden während der Schulzeit statt und werden sowohl an die Lehrer als auch an die Eltern weitergegeben. Es geht darum die Kinder durch Bewusstsein und Kontakt mit sich und ihrem Körper Zugang zu sich und ihren Emotionen zu finden. Im Einklang mit Kopf und Bauch. Die Kinder dahingehend zu verbinden, dass sie sich selbst im stressigen Alltag durch verschiedene Atemtechniken, Meditation und Achtsamkeitsübungen selbständig unterstützen können.

#powerfrauenIDEE Nr. 9 – Martina Musek von PAPPKA

Da ich als Kind leidenschaftlich gerne Pop-Up Bücher angeschaut habe und die Faszination der entstehenden Welten in einem Buch spannend fand, wollte ich dies unbedingt als mein Thema wählen. Was mich aber auch immer daran störte, waren die Worte: „ Nicht anfassen, sonst geht noch was kaputt!“ – Also musste ein reißfestes Material her…

Der große Streit um das Verkleiden als Indianer – Sollten auch Kindergeburtstage unter dem Motto verboten werden?

Kaum ein Kind kennt doch heutzutage Winnetou & Old Shatterhand. Es ist doch wohl
eher Yakari der da imitiert wird. Sollen wir die Fernsehserie dann auch lieber verbieten? Karneval ist das Fest, mit dem der Winter ausgetrieben wird. Karneval ist das Fest, an dem vor der Fastenzeit bis Ostern nochmal richtig gegessen, getrunken und genossen werden kann. Karneval ist für mich das Fest um in Kostüme und andere Rollen zu schlüpfen und Spaß zu haben. Und auch wenn die Aussagen auf den Festwagen der Karnevalsumzüge inzwischen politisch motiviert sind, sind die Kostüme, die die meisten Jecken tragen, für mich keine politische oder rassistische Aussage.

Die Selbständigkeit und ich – ein Drama in mehreren Akten

Individuelles Konzept für Dich

Als Gastronomie- und Eventfachfrau fallen mir natürlich auf jedem Fest die auftretenden Fehler sofort auf. Schlecht eingedeckte Tische, ungeschultes Personal, unstimmige Dekoration, vergessene Programmpunkte, miese Tonqualität und/oder fehlende Hilfsmittel ärgern mich, aber oft auch die anderen Gäste. Vor allem aber, weil das bei richtiger Beratung und Vorbereitung hätte vermieden werden können.

#powerfrauenIDEE Nr. 7 – Maria Fritsch von Businesszeug

Ich habe über diverse Plattformen so viele großartige Frauen kennengelernt, die es gewagt haben sich mit Lösungen für alte und neue Probleme selbständig zu machen. Frauen, die ungeahnte Marktlücken füllen,… Weiterlesen