#powerfrauenIDEE Nr. 6 – Marie Herrmann von lipfein

Tolle Frauen die tolle Produkte herstellen gibt es sehr viele. Und damit Du & die Welt davon erfahren, denn vielleicht kann die ein oder andere Idee Dir ja helfen, stelle ich all diese Frauen und Ihre außergewöhnlichen Ideen hier vor.

Möge endlich die Öffentlichkeit davon erfahren!


 Heute im Interview: Marie Herrmann von lipfein

Erzähl erstmal ein bisschen von Dir und Deiner Familie?

Mein Name ist Marie, geboren wurde ich vor 31 Jahren in Chemnitz, das damals noch Karl-Marx-Stadt hieß ;-). Seit vier Jahren lebe ich mit Mann, zwei Kindern (3 & 10) und zwei Katzen im Norden Dresdens, direkt an der Heide. Von der Ausbildung her bin ich Politologin und Mediatorin.

Welche Idee hattest du?

Meine Idee war eigentlich ziemlich banal: Ich wollte eine richtig gute Lippenpflege „erfinden“, die ein schickes Design hat, ausschließlich natürliche Inhaltsstoffe enthält und überdies so nachhaltig wie möglich produziert wird. Daraus ist dann die Marke „lipfein“ entstanden, die jetzt bereits seit zwei Jahren am Markt ist.

Wie bist du auf die Idee gekommen?

Ganz einfach: Es war eine Kombination aus eigenem Bedarf und meiner persönlichen Lebenssituation. Ich habe eine richtig gute Lippenpflege gesucht und keine gefunden. Also habe ich kurzerhand alle möglichen Rohstoffe bestellt und angefangen zu experimentieren. Das hat mich so begeistert, dass ich nicht mehr damit aufhören konnte. Gleichzeitig war ich mit Baby zu Hause und wollte meinen Sohn gern die ersten drei Jahre zu Hause lassen. Deshalb war ich auf der Suche nach einem Projekt, das ich schnell umsetzen konnte und das sich gut mit meiner familiären Situation vereinbaren ließ.

Was macht Dich zur Powerfrau?

Puh… schwierige Frage. Ich nehme mich selbst eigentlich gar nicht so sehr als Powerfrau wahr. Aber ganz generell denke ich, dass jede Frau, die Kinder hat, über irgendeine Art von Superkräften verfügen muss ;-). Das gleiche gilt für Frauen, die es schaffen, ein eigenes Business aufzubauen, das tragfähig ist. Tja, und wenn beides zutrifft, dann muss es sich wohl um eine Powerfrau handeln ;-).

Gab es eine Hürde die du nehmen musstest oder hast du einfach losgelegt?

Klar, wie es meistens so ist: In der Theorie stellt man sich alles etwas einfacher vor als es sich dann in der Praxis darstellt. Anfangs dachte ich, es wäre bestimmt gar kein Problem, die Eigenbetreuung eines Kleinkindes, ein Schulkind, einen Haushalt und eine Vollzeitselbständigkeit miteinander zu vereinbaren. Das war von der Belastung her schon ziemlich heftig und ist auch nicht spurlos an mir vorbeigegangen.
Naja… und schließlich sind die Markteintrittshürden für Kosmetikprodukte auch nicht ganz ohne, was natürlich auch seine Berechtigung hat. Aber als komplette Neueinsteigerin war das mit unheimlich viel Arbeit und auch relativ hohen Investitionen verbunden. Das ist übrigens auch eine ziemlich große Hürde, die vielen Gründerinnen erstmal gar nicht so bewusst ist. Bevor man mit einem Produkt Einnahmen erzielen kann, muss man erstmal eine ganze Menge Geld reinstecken ;-).

Gibt es einen festen Plan für die Zukunft oder guckst du wie es sich entwickelt?

Aktuell habe ich ganz frisch die Naturkosmetikzertifizierung für meine Balsame erteilt bekommen. Damit soll es jetzt in den Biofachhandel gehen. Es gibt bereits erste Kontakte und Interessenten, was mich sehr freut. Das große Ziel ist es, flächendeckend im deutschsprachigen Biohandel vertreten zu sein und lipfein als starke Marke in der DACH-Region zu etablieren. Gut vorstellen kann ich mir auch ein Ladenkonzept, mit ausgewählter Manufakturkosmetik und integriertem Workshopangebot, am liebsten in der Dresdner Neustadt. Mit angeschlossen ist dort dann auch die lipfein Produktion.

Was habe ich Dich nicht gefragt, was sollten wir noch unbedingt von Dir wissen?

Eigentlich nichts 😉


Vielen Dank für Deine ehrlichen Antworten liebe …! Wer jetzt neugierig geworden ist findet lipfein unter:

www.lipfein.de
Instagram
Facebook

Teile gerne dieses Interview in allen Social Media Kanälen, damit auch andere Menschen von unseren Power-Frauen-Ideen erfahren und sich noch viel mehr Frauen trauen mit Ihren Ideen an die Öffentlichkeit zu gehen.

Und … hinterlasse gerne einen Kommentar was du von dieser #powerfrauenidee hältst. Oder lies die vorherigen tollen Ideen:

#powerfrauenIDEE Nr. 1 – Simone Leithe – Deine Eventagentin, Feiern ohne Stress
#powerfrauenIDEE Nr. 2 – Antje Stumpe von PAPPKA, der erste Bauernhof zum kleinklappen
#powerfrauenIDEE Nr. 3 – Anna Figoluschka von KidPick-App, die Mama-Taxi-Orga-App
#powerfrauenIDEE Nr. 4 – Julia Goldberg, Agentur für Ordnung
#powerfrauenIDEE Nr. 5 – Martina Payer von Vigeovit, Nahrungsergänzung der anderen Art

 

Was sagst du dazu?